27.01.2018

Es wir Zeit zu Verzichten oder der Tag der Brokkolisuppe

Einfach Lust auf Fasten - heute gibt's Brokkolisuppe


Hallo ihr Lieben,

lange habe ich mich nicht mehr gemeldet. Aber ich hab immer so Phasen, in denen es echt schwierig ist etwas zu posten. Ich versuche mich zu bessern, aber versprechen kann ich nichts. Diejenigen, die mir auf Instagram folgen haben es sicher schon gelesen, ich will dieses Jahr unbedingt Fasten. Es geht um die 40 Tage vor Ostern, welche am 14.02. beginnen. Ich will auf Genussmittel, wie Kaffee, Süßigkeiten und Alkohol verzichten, aber auch Fleisch, Fisch und alle anderen Tierprodukte, denn ich versuche mich vegan zu ernähren, was auf jeden Fall eine Herausforderung darstellt, da ich mich mit veganer Ernährung bisher eher nicht beschäftigt habe. Aber ich freue mich drauf neue Rezepte zu entdecken. Da ich etwas Angst habe, dass mein Körper einen Schock bekommt, wenn ich von heute auf morgen alles „absetzte“, fange ich schon langsam damit an. Ich hab mir vorgenommen euch in der Zeit mitzunehmen und jede Woche zu posten wie es mir so ergangen ist, außerdem will ich euch selbstverständlich die besten neuen Rezepte vorstellen, die sich so ergeben. 
Livinglove fastet


Hier das erste kleine Rezept, was wirklich so mega einfach ist: Brokkolisuppe


Für meine Brokkolisuppe habe ich keinen frischen Brokkoli genommen, sondern gefrorenen, einfach weil es schneller geht und weniger Arbeit macht. Den Brokkoli lasse ich dann langsam auftauen, später kommt es mit Wasser in einem Topf und wird schön gekocht. Da ich eigentlich immer Sellerie im Haus hab, kommt der und auch noch eine Zwiebel mit dazu. Dann wird alles zusammen gekocht, bis es weich ist. Der Pürierstab erledigt den Rest, zu guter Letzt muss man dann alles nur noch würzen, ich hab das einfach mit Salz und Pfeffer getan.
Fastenzeit 2018

 Falls ihr Lust habt zu kochen: Alle Rezepte von mir findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für alle Kommentare!